Keynotes

Darum geht’s;

In einer „Mein Haus, mein Boot, mein Weinkeller“-Welt, in der wir uns oft mehr darum kümmern, was andere von uns denken, als darum, unser Leben authentisch zu leben, stellt sich die zentrale Frage:

Wie können wir inneren Frieden finden und gleichzeitig unsere persönlichen, beruflichen und finanziellen Ziele erreichen, ohne im Strudel des Burnouts zu landen, unsere Lieben zu vernachlässigen und uns selbst völlig zu vergessen?

Wir alle haben schon einmal darüber nachgedacht:

„Wenn ich nur härter arbeiten, klüger investieren oder den neuesten Trends folgen würde, dann…“. Aber wie bei einer Diät kann sich dieser Weg oft als anstrengend und wenig nachhaltig erweisen.

Wo bleibt da der Spaß?

Vielleicht liegt das Geheimnis darin, unseren Lebensweg mit Humor zu betrachten. In einer Welt, die oft von düsteren Prognosen und dem Druck, den „richtigen“ Weg einzuschlagen, geprägt ist, kann Humor unser Anker sein. Er erinnert uns daran, dass es nicht nur um Zahlen und Fakten geht, sondern auch um die Freude und die Erfahrungen, die das Leben bereithält.

Ich selbst kenne die Herausforderungen, die das Streben nach finanzieller Sicherheit mit sich bringt. Der manchmal mühsame Weg, auf dem das Budget wie ein strenger Drill-Sergeant wirken kann und die wahre Freude am Leben verloren geht. Aber ich habe auch gelernt, dass Geld, wie alle anderen Ziele auch, nicht nur eine ernste Angelegenheit ist.

Diese Keynote ist eine Mischung aus neurowissenschaftlichen Fakten und der Magie mentaler Werkzeuge. Eine inspirierende Geschichte mit ungewöhnlichen Strategien und wie wir unseren inneren Schweinehund mit Humor besiegen können – ohne die Ernsthaftigkeit der Realität zu vernachlässigen.

 

Kurz & bündig:

 

 

  • Die Magie und Kraft des Humors entdecken und warum er oft wertvoller ist als der glänzendste Lifestyle-Trend.
  • Lernen, trotz aller Hindernisse, die uns das Leben in den Weg stellt, sich selber lächelnd an erster Stelle zu setzen.
  • Vorwärts gehen, um zu leben, auch wenn man nicht alles sofort versteht. Wie es der dänische Philosoph Soren Aabye Kierkegaard gesagt hat;

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es aber vorwärts. 

CHRISTIAN KREBS PHOTOGRAPHY KdN Luzern Michelle Petit Print 40
INSTA CONTENT (1)
CHRISTIAN KREBS PHOTOGRAPHY KdN Luzern Michelle Petit Print 56